Klimaschutz geht uns alle an!

Auf Einladung der GRÜNEN an alle Fraktionen kam es am 25. August zu einem ersten Arbeitstreffen zum Thema Klimaschutz in Barmsted mit Vertreter*innen der BALL und der FWB. CDU und SPD waren der Einladung leider nicht gefolgt.

Klimaschutz, so war man sich in der Runde einig, ist ein, wenn nicht das wichtigste Thema, das uns alle betrifft. Bereits Anfang des Jahres gab es seitens der GRÜNEN die Absicht, mit allen Fraktionen zu klären, ob zum Klimaschutz ein gemeinsames Erarbeiten außerhalb der Gremienarbeit von Interesse ist. Leider kam Corona dazwischen, aber nun gab es einen erneuten Versuch, das Thema Klimaschutz parteiübergreifend anzugehen.

Die Anwesenden waren sich einig, dass in Barmstedt schon einiges getan wird, dass aber ein strategisches Vorgehen fehlt. Die unterschiedlichen Wege wurden diskutiert, unter anderem ein Klimaschutzkonzept zu erstellen, die Dringlichkeit der Aufklärungsarbeit und dass die Notwendigkeit besteht, die Wirtschaft zu beachten und mitzunehmen. Unterschiedlichste Förderprogramme sind in der Pipeline und können die Umsetzung von Maßnahmen erheblich erleichtern. Es bestand Einigkeit, am nächsten Treffen eine Veranstaltung mit einer/einem  hochkarätigen Referent*in zum Arbeitstitel „Klimaschutz geht uns alle an“ zu planen.

Die nächste Arbeitsgruppensitzung wird am 5. Oktober stattfinden.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel