Wohin, liebe/r Radfahrer/in? Nur einer von vielen Brennpunkten: Ecke Seestraße/Königstraße

Und nun, – wohin nun?

Un wat nu?

Wohin, – liebe/r Radfahrer/in an der Ecke Seestraße/Königstraße … ?

Am Samstag, 18. Mai, wollen wir von 15:00 Uhr bis etwa 17:00 Uhr solche und andere Brennpunkte für Radfahrer/innen im Barmstedter Stadtgebiet per Rad anfahren. Wir wollen zudem herauszufinden versuchen, ob und in welchem Umfang in Barmstedt das in vergleichbar kleinen Städten in Deutschland ansatzweise umgesetzte Verkehrskonzept nach dem „Shared Space“-Prinzip, wonach alle Verkehrsteilnehmer/innen sich den Verkehrsraum – zumal in Innenstädten – gleichberechtigt teilen (engl.: to share = teilen), auch in Barmstedt zur Geltung kommen kann!

Treffpunkt ist um kurz vor 15:00 Uhr auf dem Barmstedter Marktplatz.

1 Kommentar

  1. Hans Vollstedt

    Hallo,
    als „Vielradfahrer“ aus Barmstedt habe ich mit Interesse von dieser Sache gelesen. Leider kann ich am 18.05.19 nicht persönlich dabi sein.
    Trotzdem möchte ich einige Dinge aus Sicht eines Radfahrers anmerken:
    1.Pinneberger Landstr./ Noltkestr,
    Durch die hohe Hecke des Eckgrundstücks, ist es nicht möglich zu sehen, ob ein
    Radfahrer oder Fußgänger aus der Moltkestr. kommt.
    Wenn ich die Kreuzung in Richtung Elmshorn überqueren möchte und nicht weiß, dass
    die Ampel für mich automatisch auf „grün“ springt, stehe ich mitten auf dem Radweg
    und bin ein dankbares Opfer für die Radler, die aus der Moltkestr.kommen.
    …aus Elmshorn kommend, stört der Ampelmast, der hier mitten auf dem Weg steht,
    2.Der weitere Verlauf des Radweges an der Moltkestr. ist durch den schlechten Zustand
    georägt. (Es kam auch schon zu einigen Unfallen in diesem Jahr!)
    3.Sie gehen selber auf die Ecke Seestr./Königstr. ein.
    Auch hier ist der Belag sehr schecht.
    Die Reifen eines Pedelecs werden mit ca. 8 Bar Druck gefahren. Hier „springt“ das
    Fahrrad einem fast aus der Hand!
    Wenn man auf der Streße zügig fährt, sorgt man gleichzeitig für die Einhaltung des
    Tempo 30 vor dem Altenheim!!
    4.Mühlenweg/ Hamburger Str.
    Auch hier ist durch die hohe Hecke nicht einsehbar, ob einem ein Radfahrer entgegen
    kommt.
    INSGESAMZ IST DER ZUR ZEIT SEHR GUTE RADWEG ENTLANG DER L 75 NIT VIELEN GEFÄHRLICHEN
    ECKEN GESPICKT.

    mfg.
    Hans Vollstedt

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel