Kommunalwahl 2018

Unsere Themen für Barmstedt 2018:

Gutes Verkehrskonzept.

Konsensfähig und nachhaltig.

Barmstedt rauf aufs Rad

LKWs raus aus der Innenstadt

Ökologische Stadtentwicklung

Barmstedt: grün und bunt

Endlich Hochwasserschutz!

Grünflächenkonzept und Artenvielfalt

Lärmschutz jetzt!

Konkrete Maßnahmen für Betroffene

Gleichstellungspolitik

Zeitgemäße Frauenförderung in unserer Kommune

Neue KiTa jetzt!

Zukunftsorientierte und bedarfsgerechte Planung

Soziale Stadtentwicklung

Eine Stadt für Alle!

Mehrgenerationenhäuser planen

Begegnungsräume fördern

Integration erleichtern

Kultur und Bildung

Moderne Medienausstattung für Barmstedts Schulen

Die Stadtbücherei auf dem Weg in die Zukunftsfähigkeit unterstützen

Regionalität

Regionalität im Handel, im Gewerbe und in der Verwaltung stärken

Schlossinselsanierung

Familienfreundliche und bürgernahe Gestaltung der Schlossinsel

Wir wollen Zukunftsvisionen für unsere Stadt entwickeln!

Zehn Punkte für Barmstedt 2013 (aus dem Wahlprogramm zur Kommunalwahl im Mai 2013):

1. Neues Verkehrskonzept Barmstedt – Gemeinsam genutzte Räume in der Innenstadt

Barmstedt braucht endlich ein durchdachtes Verkehrskonzept, das den LKW-Verkehr besser lenkt und Fußgängern und Fahrradfahrern mehr Platz vorhält. Mehr Lebensqualität in der Innenstadt durch Shared Space (gemeinsam genutzte Räume).

2. Mehr Bürgerbeteiligung – Zukunftskonferenz Bürgerbeirat

Die vorhandenen Interessengruppen – Senioren, Jungend und Kinder, Sport – anhören und ernst nehmen. Der Bürgerbeirat vertritt die Interessen der Barmstedter – unsere Stadt entwickeln wir selbst, z.B. in einer Zukunftskonferenz.

3. Umweltverträglicher Betrieb der Meierei – Auflagen verschärfen und kontrollieren!

Die Meierei Barmstedt braucht klare Grenzen bei Lärmschutz, Emissionen, Trinkwasser. Die Meierei muss ein Alternativkonzept zum umweltbewussten Umgang mit Grundwasser entwickeln!

4. Energieautarkes Barmstedt – klimafreundlich, sparsam, unabhängig

Wir brauchen eine energiebewusste Stadt! Das Rathaus und andere öffentliche Einrichtungen haben dabei Vorbildfunktion. Eine Energieberatung im Ort hilft jedem in Barmstedt, Energie und Geld zu sparen.

5. Nachhaltige Stadtentwicklung – Bürgernahe Bauleitplanung

Barmstedt braucht mehr Transparenz. Die Sohlgleite muss mit Augenmaß geplant werden, es darf keine Bebauung des Lill´schen Hügels geben.

Die Bürger sollen entscheiden, nicht die Investoren! Auch müssen die Kostenpläne stärker kontrolliert werden.

6. Die grüne Stadt am See – ökologisches Grünflächenkonzept, Bäume sichern

Wir brauchen mehr Grün in der Stadt. Baumschutz durch Baumschutzsatzung und / oder Baumkataster. Umsetzung eines Landschaftplans und der Grünkonzepte aus der Bauleitplanung!

7. Eine Stadt für alle – Kinder, Jugendliche, Mehrgenerationenhaus, Migrationskonzept

Gemeinsam statt einsam – Mehrgenerationenwohnen auch für bezahlbaren Wohnraum.

Multikulti ist Vielfalt. Barmstedt braucht gelebte Integration und Sprachförderung.

 8. Trinkwasser ist Allgemeingut – Trinkwasserversorgung sichern!

Barmstedt braucht ein neues Wasserschutzgebiet. Kein Fracking, keine Privatisierung unseres Trinkwassers!

9. „Regional geht vor!“ für Handel, Gewerbe und Verwaltung

Handel vor Ort stärken, damit die Innenstadt nicht verwaist. Gewerbe ja, aber bitte passend zur Stadtgröße und den Bedürfnissen der Bürger! Eine moderne Verwaltung für die Nähe zu den Bürgern.

10. Hier geht noch was:

  • Y-Modell am Gymnasium fortführen
  • Umweltbildung an Schulen fördern
  • Ausreichend Kita- und Krippenplätze
  • Stadt-Umland-Kooperation intensivieren – Hochwasserschutz mit allen anliegenden Krückaugemeinden
  • Mehr Nachhaltigkeit in allen Bereichen
  • Teilen statt wegwerfen